ZAMG-Wetterwarnungen

LETZTE ÄNDERUNG:

26.05.2019

unter:

Startseite-> Bilder

 

♥ Danke für Dein Interesse an der Jumborun Homepage ♥

Was ist der JUMBORUN ??? Seit 1997 fahren wir einmal im Jahr mit den Bewohnern des Behindertenheimes Assista in Altenhof eine Tour mit Beiwagengespanne und Oldtimerfahrzeugen. Jeder kann mitmachen und ist natürlich herzlich willkommen. Ebenso sind wir ständig auf der Suche nach Sponsoren, weil wir den Fahrern Essen, Getränke und Anstecker kostenlos für ihr Mitmachen übergeben wollen.

♥ JUMBORUN 2019 ♥

Bilderbuchwetter und neuer Rekord -> 60 Beiwägen (davon der einzige Vespabeiwagen OÖ) - 19 Trikes und 6 Oldtimerautos bereiteten den Bewohnern des Assista Dorfes in Altenhof wieder einen unvergesslichen Tag.

Ein Fahrer nahm dafür 500 Km Anfahrt, ein weiterer 400Km auf sich. ♥ Ein Highlight heuer waren die wunderschönen T Shirts, die wir dankenswerterweise von Hermann Fischthaller und seiner Frau geschenkt bekamen. Weiters organisierte er auch noch von der Fa KRONE zahlreiche Kapperl und Sonnenbrillen - Herzlichen Dank, wir konnten so viel Freude damit bereiten !! 10000fachen Dank an die Kuchenengel aus Eberschwang, die uns wieder so köstlich bewirtet und schon mit den im Vorfeld gelieferten T Shirts erwartet haben. Danke an alle Mitwirkenden, so ein Event funktioniert nur, wenn alle zusammenhalten. Einen besonderen Dank auch mal an Jumborun - Gründerin Romi, die immer den lecker Leberkäse bei der Sammelstation besorgt und an die zahlreichen Streckenposten rund um Heli und auch an Fotograf Gerhard, der heuer mit seinen Fahrer Gernot bei seinen Einsatz einiges an Haut auf den Eberschwanger Asphalt gelassen hat. Wir hoffen auch wieder auf euer dabei sein bei der JUMBORUN 2020 !! ♥ ♥ ♥

Video von der gemeinsamen Ankunft im Dorf

Bilder von Monika, Gerhard und Petra

 

->Jumborun 2019 <-

 

Danke an Leeb Rupi für diese tollen Bilder:

 

-> Jumborun 2019 <-

 

Nachberichte sind uch hier zu finden:

JUMBORUN 2018

Das war der

JUMBORUN 2018

 

WAS FÜR EIN TAG !!!

 

Schöner hätten wir es uns gar nicht wünschen können. Zwar hat es am Treffpunkt in Meggenhofen ein paar Regentropfen runtergelassen, aber das wars dann auch schon. Der Erste kam schon um 9 Uhr an und sehr schnell füllte sich heuer der Platz. Insgesammt 52 Beiwägen, 12 Trikes und 2 PKW´s sind gekommen !!!Übrigends, unser ältester Beiwagenpilot ist mit stolzen 83 noch sicher unterwegs gewesen ♥ Danke auch an die insgesamt 15 Solobikes, die unter der Leitung von Heli wieder einen perfekten Streckensicherungsjob geleistet haben. Auch ein spezieller Dank an die Fotografenbikes, die uns wieder geschickt rumkutschiert haben  Nach der kleinen Stärkung mit heissen Leberkässemmeln ging es gemeinsam ins Dorf. Dort wurden wir wieder sehnsüchtig erwartet. Heuer hatten wir sogar ein paar Beiwagen zuviel, sehr zur Freude der Betreuer, die so eine Gelegenheit zum Mitfahren hatten. Auch die neue Chefin des Assista Dorfes, Heidi Engelbrecht, lies sich diese Gelegenheit nicht entgehen und konnte so einen Einblick von nächster Nähe in das Geschehen bekommen. Und auch sie war total begeistert von diese Aktion. Nachdem alle sicher verstaut waren gings durchs schöne Hausruckviertel nach Eberschwang. Dort wurden wir von den Damen der Pfarre schon mit Kuchen, Kaffee und Getränken erwartet. Vielen herzlichen Dank an diese liebgewordene, aber nicht selbstverständliche „Tradition“. Alle Beteiligten schwärmen von den sensationellen Kuchen und Torten !! Ihr seid die Besten !! Danach ging es weiter durch Wälder und Berge zurück Richtung Dorf. Der Grillmeister erwartet die hungrigen Gäste bereits und servierte leckere Bratwürstel. Lange saßen Fahrer, Beifahrer und Dorfbewohner noch zusammen und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Wir freuen uns jetzt bereits auf 2019 und bitten euch, uns dabei wieder mit eurer Teilnahme zu Unterstützen.

 

Ein Teil der Bilder sind online, gut 800 Bilder gibt’s dann per CD.

 

Link zu den Bildern:

Bilder 2018

Bilder auf 1000PS

 

Und danke an Silvia W. für den tollen Bericht:

->Innviertelaktuell<-

Kleiner Eindruck von der Tour 2018

JUMBORUN 2017

DANKE - DANKE - DANKE

 

An ALLE Teilnehmer, den Wettergott, den Organisatorenteam und natürlich den wunderbaren Damen in Eberschwang, die uns wieder mit ihren Köstlichkeiten versorgt haben !!

 

Ihr alle habt wieder zum Gelingen dieser liebgewordenen Veranstaltung beigetragen.

ZU DEN BILDERN:

JUMBORUN 2016

Der Wettergott MUSS ein JUMBORUNer sein !!! Was haben wir die Tage vorher gezittert und dann kam alles anders.... Bei perfekten Wetter warteten wir wieder beim Treffpunkt Genol Tankstelle in Meggenhofen mit heißen Leberkäse auf die Fahrer. Nach und nach füllte sich der Platz und bald war klar, dass wir auch heuer wieder genug Platz für ALLE angemeldeten Bewohner hatten. Tausend Dank hier gleich mal an euch. Wir hatten einige Erstteilnehmer unter den Fahrern, darunter einen Rollstuhlfahrer, der in seinem umgebauten Beiwagen auch jemanden mitnehmen konnte. Einen Beiwagen, der bei der anschließenden Grillerei diesen umbaute und so für musikalische Unterhaltung sorgte, ein Spezialcar für den Siegi zum heurigen 50er - einen Ferrari - und natürlich unsere lieben Stammfahrer !! Gemeinsam ging es um 12 Uhr wieder nach Altenhof, wo wir schon sehnüchtig erwartet wurden. Siegi war natürlich ganz aus dem Häuschen und auch die anderen Rollifahrer sicherten sich sofort ihre Plätze in den Beiwägen. Auch dabei unser heurige Hauptsponsor "Verein soziale Iniatitive Karibikparty, die diesen Tag selber mit der Kamera begleitet haben. Unsere Fahrt führte uns wieder durch das Hausruckviertel mit Polizeibegleitung und gut abgesichert durch die vielen freiwilligen Streckenposten. In Eberschwang dann unsere schon liebgewonnenen Kaffe und Kuchenpausen, organisiert durch die Pfarrfrauen Eberschwang. VIELEN HERZLICHEN DANK - ihr seid echt Engel für uns !! Nach der Pause ging es weiter bei Sonnenschein durch schöne Waldkurvern und vielen kleinen Ortschaften, wo wir wieder für viel Aufsehen gesorgt haben.Nach unser Ankunft im Dorf wurde wieder gegrillt und jeder Fahrer kümmert sich auch dabei wieder um seinen besonderen Schützling. Einige Ansprachen und Dankesreden später fuhren die Beiwägen wieder in Richtung Heimat und ich bin mir sicher, auch sie werden sich so wir - das gesamte JUMBORUN -Team schon jetzt wieder auf 2017 freuen.

JUMBORUN 2015

Ich hätte alles verwettet - es wurde ja Regen vorrausgesagt............. ABER - der Wettergott meinte es so gut mit uns !!

Beim Treffpunkt in Meggenhofen haben wir gezittert und gebangt. Um 10 Uhr kein einziger Beiwagen.... ABER dann - einer nach dem anderen trudelte ein und die Hoffnung stieg, denn immerhin gab es 60 !! Anmeldungen. Kurz vor Abfahrt zum Dorf zählte ich noch ca 58 Beiwägen und Trikes und 2 Oldtimerautos. Im Dorf angekommen wurden wir schon sehnsüchtig erwartet und einige Fahrzeuge kamen sogar noch nach und somit war die gemeinsame Ausfahrt gesichert. WIR DANKEN EUCH VOM GANZEN HERZEN !! Die Tour führte uns wieder auch heuer dankenswerterweise zu unserer liebgewordener Zwischenstation nach Eberschwang, wo uns die Damen wieder mit Kaffee, Getränken und einem gewaltigen Kuchenbuffet versorgte - VERGELT`s GOTT - ihr seid die Besten !! Nach der Stärkung gings durch die Berge und Wälder des Hausruckes und nach der Ankunft im Assista Dorf wurde wieder gegrillt und noch lange Zusammengesessen. Eines steht fest - wir fahren auch 2016 wieder - mit eurer Hilfe.


D*A*N*K*E*S*C*H*Ö*N*

Nominierung für den COMPLEMENTO 2014

Was für eine Ehre ! Ohne unseren Wissens wurden wir vom Dorf Assista eingereicht und schafften es tatsächlich unter die Besten 5 in der Kategorie "Freizeit" und sind am 25.10. zur Preisverleihung nach Linz eingeladen worden.

Für den "Complemento 2014" hat es zwar dann doch nicht gereicht, aber wir bedanken uns für die Anerkennung, die tolle Feier und die Chance, unser Projekt JUMBORUN in diesem Rahmen präsentieren zu dürfen.

Danke an Petra Ritz, die uns auch diesmal fotografisch begleitete.

---> Zu den Bildern

---> Bericht Tips

Ich möchte euch ein Feedback von meiner Facebookseite, das ich heute von Tina Reischl für den JUMBORUN erhalten habe, mit ihrer Erlaubnis nicht vorenthalten:

Solche Aussagen sind unsere Motivation:

Danke das ich mich gestern frei fühln konnte ist ein meger geiles Gefühl jeder der ein Motorrad hat wird wissen was ich meine ein Glücksgefühl pur danke danke danke an euch alle ♥wenn ich es könnte hätte ich selbst eins und würde jedn Tag durch die Gegend düssen nir um das Gefühl der FREIHEIT und das GLÜCKSGEFÜHL zu spüren :-)))))))))))) ♥ 

 

GÄSTEBUCH

Das Alte Gästebuch musste nach etlichen Spameinträgen leider entfernt werden. Ab sofort ist es mit Spamschutz wieder geöffnet. Wir freuen uns über eure Einträge.

 

--->Zum Gästebuch<---